Über uns

Seitdem man sich mit Metallbearbeitung in industriellem Maßstab beschäftigt, kommen Kühlschmierstoffe zur Erleichterung metallbearbeitender Prozesse zum Einsatz. Die meisten dieser Kühlschmierstoffe sind auf Basis von Mineralölen als Öl-in-Wasser Emulsionen formuliert. Verbrauchte Emulsionen müssen wieder in ihre Ausgangsstoffe, nämlich Schmierstoffkonzentrat und Wasser, zerlegt werden. Lange wurde dieser, als Emulsionsspaltung bezeichnete Prozess mit Einsatz von Säuren und Eisensalzen durchgeführt. Der Erfolg dieser Arbeitsweise ist nicht sehr gut. Viele Ingenieure und Forscher haben versucht, diesen Prozess zu verbessern. Viele Produkte wurden für einen Einsatz überprüft. Auch rein physikalische Trennmethoden, insbesondere die Ultrafiltration, wurden hierzu entwickelt.

Da all diese Prozessansätze nicht befriedigten, richtete sich das Augenmerk auf die organische Chemie. In den 70-iger Jahren des letzten Jahrhunderts wurden Polymere entdeckt, die über Eigenschaften verfügen, Emulsionen „zu spalten“. Diese Produkte wurden von der metallverarbeitenden Industrie schnell als neuartige und äußerst wirksame Prozessmöglichkeit zur Behandlung von Abfallemulsionen akzeptiert.

Heutzutage wird über vier verschiedenartige „Spalter“ verfügt, die sich in ihren chemischen, strukturellen Eigenschaften stark unterscheiden. Drei von ihnen werden als vollsynthetische Produkte bezeichnet. Ein „Spalter“ basiert aus auf landwirtschaftlichem Produkt hergestelltem Rohstoff. Bedingt durch die sehr unterschiedlichen Strukturen der „Spalter“ und damit verschiedenartigster Prozesstechnologien zur Herstellung können traditionelle Chemieproduzenten nicht alle vier „Spaltertypen“ herstellen. Sie müssen sich zwangsweise jeweils auf ein spezifisches Produkt konzentrieren.

Zur Bewertung dieser Situation ist das Wissen notwendig, das verschiedenartigste Emulsionen, bedingt durch verschiedenartigste Schmierstoffkomponenten, verschiedenartig reagieren. Nicht alle vier „Spaltertypen“ reagieren in gleicher Weise. Einmal wirkt der eine Spalter, und die anderen Spaltertypen nur unzureichend oder überhaupt nicht.

Das Erfahrungspotential von NET reicht zurück bis in die Zeit, in der die BAYER AG einen ersten organischen „Spalter“ entwickelt hat. Sie hat NET mit der alleinigen Wahrnehmung der Interessen zur Vermarktung und anwendungstechnischen Betreuung übertragen. Dabei war man sich einig, dass NET auch andere „Spalter“ zum Einsatz bringen konnte, wenn die Situation ein derartiges Vorgehen rechtfertigte. Hierdurch ergab sich für NET die einzigartige Position, Zubereitungen unter Einbezug verschiedenartiger Produkte zu entwickeln. Hersteller von anders gearteten „Spaltern“ haben unserer Aktivität zugestimmt. Daraus resultiert, dass nach bestem Wissen und Gewissen NET wohl das einzige Unternehmen ist, das über ein Komplettprogramm organischer „Spalter“ und entsprechender Abmischungen verfügt. NET kann sich somit jeweils bestmöglich auf verschiedenartigste Anforderungen und Aufgabenstellungen zur Aufbereitung ölhaltiger Abwässer einstellen.

Dies unterscheidet NET von den Aktivitäten vieler Vermarktungsgesellschaften, Wiederverkäufern und Agenturen einzelner Spaltprodukte, da diese Unternehmungen in der Regel auf Basis von Alleinvertretungsrechten arbeiten. Sie können daher meist nur ein eingeschränktes Anwendungsgebiet betreuen.

Es ist auch wichtig, zu berücksichtigen, dass es sich bei den Spaltern um Produkte handelt, die nicht nur für eine Emulsionsspaltung zum Einsatz kommen können, sondern darüber hinaus auch für andere industrielle Anwendungen verwendet werden. Zwangsläufig konzentrieren sich bei Primärherstellern von „Spaltern“ Entwicklung und Erfahrung auf viele Gebiete neben dem Einsatz zur Emulsionsspaltung. Im Gegensatz hierzu konzentriert sich NET ausschließlich auf verschiedenartigste Fragestellungen der Emulsionsspaltung, zusammen mit den jeweils anfallenden Ölphasen und Abwässern. Es sind fast 60 spezifische Erfahrungsjahre auf dem Gebiet der Emulsion bei NET zusammengefügt. Ein derartiger Erfahrungsschatz und Erfahrungstiefe ist sicher nicht alltäglich, aber wird von uns als eine wichtige Voraussetzung erachtet, um neben unseren besonderen Produktspezialitäten auch als kompetenter Partner für Auslegung, Konstrukteur sowie Anlagenbauer für Spaltanlagen zur Verfügung zu stehen.